Als ein Ratenkredit bezeichnet man ein Darlehen mit einem festgelegten Geldbetrag, das in regelmäßigen monatlich zu zahlenden Raten getilgt wird. Die Anzahl der Monatsraten kann oftmals individuell festgelegt werden, wobei der zum Antrag vereinbarte Zinssatz konstant bleibt. Mit den Monatsraten wird nicht nur der Ratenkredit getilgt, sondern ebenso die Zinsen sowie eventuelle Gebühren, die das Kreditinstitut veranschlagt. In Deutschland bezeichnet man Darlehen als Ratenkredite mit einem Betrag von 1.000 – 75.000 Euro. Des Öfteren werden Ratenkredite auch als Konsumentenkredite vermarktet, da vor allem private Verbraucher auf diese Finanzierungsformen zurückgreifen, um die verschiedensten Konsumgüter kaufen zu können.

Ratenkredit Vergleich – Der einfache Weg zum Vergleich günstiger Ratenkredite:

Besonders beim Ratenkredit lohnt sich ein Zinsvergleich mit dem Kreditrechner in der Regel immer, in die Höhe der zu berechnenden Kosten zuzüglich der Gebühren schwankt von Anbieter zu Anbieter. Nutzen Sie demnach unseren kostenlosen Ratenkredit Vergleich hier auf dieser Seite und stellen Sie innerhalb weniger Sekunden fest, welches Kreditinstitut das beste Angebot für Sie bereithält.

Ratenkredite – Die weit verbreitete Form für ein Darlehen

Nahezu jede Bank in Deutschland bietet Ratenkredit für Verbraucher an. Viele Handels- und Versandhäuser sowie Onlineshops greifen aber auch auf diese altbewährte Form der Option für eine Ratenzahlung zurück und bieten den Kunden somit eine Möglichkeit an, um einen recht hohen Kaufpreis flexibel finanzieren zu können. Die klassische Form von einem Ratenkredit beinhaltet die Zahlung der Kreditsumme von der Bank an den Verbraucher. Dieser verfügt dann individuell über das Geld und muss infolgedessen den Kredit in Raten an das Kreditinstitut zurückzahlen. Wie bei jeder Kreditform gilt es auch beim Ratenkredit einige wichtige Punkte zu beachten.

Vergleichen Sie diese Faktoren bei der Auswahl von einem Ratenkredit

  • Kreditsumme
  • Gebühren
  • Ratenhöhe
  • Laufzeit
  • Zinsen

Je länger die Kreditlaufzeit, desto geringer die Monatsrate

Beim Ratenkredit sollten Sie bei der Recherche der Angebote bei den unterschiedlichen Banken vor allem die Laufzeit beachten. So gilt, dass bei einer langen Laufzeit geringere monatlich zu zahlenden Raten auf Sie zukommen. Selbstverständlich trifft dies auch im umgekehrten Fall bei dieser Form des Darlehens zu. Möchten Sie also möglichst schnell einen Ratenkredit tilgen, so sollten Sie einen großen Wert darauf legen, hohe Raten bezahlen zu können. Nur so sind sie in der Lage, sehr kurzer Zeit schuldenfrei zu sein. Beachten Sie zudem die Laufzeit für den Verwendungszweck des finanzierenden Objektes. So macht es rein theoretisch nämlich keinen Sinn, ein Auto über einen längeren Zeitraum zu finanzieren, wie angestrebte Nutzungsdauer.

Diese Punkte sind ebenso nicht zu vernachlässigen

Neben den Zinsen kommen bei vielen Banken auch Gebühren beim Ratenkredit auf Sie zu. Diese Gebühren werden des Öfteren für die Bearbeitung oder den Verkauf von dem Kredit von den Banken veranschlagt und von den Kunden gezahlt. Die Höhe dieser Gebühren unterscheidet sich je nach Angebot. In der Regel müssen Sie als Verbraucher zwischen 1% und 3% der Kreditsumme einplanen. Wenn Sie bereits einschätzen können, dass sie die Tilgung des Ratenkredits vor der Laufzeit abschließen, so sollten Sie auf jeden Fall eine Option zur Sondertilgung vereinbaren. Beachten Sie jedoch, dass sich die Banken diese Möglichkeit mit einer Gebühr bezahlen lassen.